umbrische Städte

Cerreto di Spoleto - Umbrien gehörte zum Herzogtum Spoleto und war wegen seiner besonderen strategischen Lage am äußersten Ende eines steilen Bergrückens eine Art Wachposten in der Valnerina. Die Häuser erstrecken sich auf einem schmalen Grat hoch über zwei Tälern. Das schönste an Cerreto ist deshalb die Lage und die einmalige Aussicht auf die waldreiche Umgebung mit ihren fast unberührten Tälern und Schluchten. Der Ort hat eine schöne, mittelalterliche Struktur mit engen Gassen, einer Piazza und der Kirche San Giacomo mit beachtlichen Freskenresten aus dem 14. Jahrhundert. Die Bewohner, die Cerretani , waren einst als wandernde Heilkräutersammler bekannt, die sie weit über die Grenzen ihrer Heimat hinaus feilboten. Wegen der manchmal dubiose Naturmedizin, die sie anboten , entstand der Begriff des ciarlatano, der zum deutschen Scharlatan wurde.